WM leider abgesagt

Bittere Pille: Ausgerechnet zum 25-jährigen Jubiläum der IFBT muss die Weltmeisterschaft abgesagt werden. Das Exekutiv-Komitee der IFBT hat in einer Videokonferenz beschlossen, die Beach Tennis WM, die vom 2. bis 5. Juli 2020 in Castelldefels/Katalonien (Spanien) ausgetragen werden sollte, endgültig abzusagen. Schließlich hat der Ausschuss aufgrund der durch das Coronavirus verursachten Situation und der in den nächsten Monaten vorhersehbaren Mobilitätsschwierigkeiten die Durchführung an einem Ersatztermin in diesem Jahr verworfen.
Die IFBT Weltmeisterschaft soll nächstes Jahr vom 30. Juni bis 4. Juli 2021 am selben Ort stattfinden.
Für die 16-köpfige deutsche Auswahl heisst es nun Hotelzimmer zu stornieren und Flüge zu canceln. „Die Enttäuschung ist groß, aber die Absage hat sich in den letzten Wochen angebahnt und kam nicht überraschend“, so Thomas Oberwalder, Deutschland Delegierter der IFBT. „Jetzt hoffen wir darauf, dass bis September wieder internationale Flüge und Reisen innerhalb der EU möglich sind, um wenigstens bei der EM in Italien an den Start gehen zu können.“
In Bezug auf die Austragung der Europameisterschaft, die vom 10. bis 13. September auf Sardinien stattfinden soll, wird das Exekutiv-Komitee auf Vorschlag der IFBT Italien in den kommenden Wochen eine Entscheidung treffen. Aktuell laufen die Vorbereitungen weiter.