WM leider abgesagt

Bittere Pille: Ausgerechnet zum 25-jährigen Jubiläum der IFBT muss die Weltmeisterschaft abgesagt werden. Das Exekutiv-Komitee der IFBT hat in einer Videokonferenz beschlossen, die Beach Tennis WM, die vom 2. bis 5. Juli 2020 in Castelldefels/Katalonien (Spanien) ausgetragen werden sollte, endgültig abzusagen. Read More

Letztes Brasilien Turnier

Der weltweite Lockdown hat in den letzten Tagen und Wochen auch die Austragung vieler Sportveranstaltungen verhindert. Als eines der letzten Turniere wurde im brasilianischen Belo Horizonte vom 13. bis 15. März noch ein internationales IFBT Turnier ausgetragen und komplett durchgezogen. Das Turnier wurde von der FMBT und der CBBT veranstaltet.
Die Teilnehmer kamen allesamt aus Minas Gerais State und den Nachbar-Regionen. Gespielt wurden so gut wie alle Kategorien: Profi-Bewerbe, Advanced (A, B, C, D), Ü40, Ü50, Jugend und auch Einzel.

Hier sind die Finalplatzierungen bei den Profis:
Herren-Doppel
1- Luiz Andre Basile / Matheus Silva (BRA)
2- Mateus Moreira / Leonardo Polizzi (BRA)
Damen-Doppel
1- Amanda Campos / Luiza Lamounier (BRA)
2- Debora Garcia / Patricia Rocha (BRA)
Mixed
1- Debora Garcia / Joao Pedro Souza (BRA)
2- Ana Carolina Andrade / Wellington Alves (BRA)


Titelfoto: Chris Monk von Pixabay

Weltweit Turnierabsagen

Die Krise um den Coronavirus bringt nicht nur die Planungen in Deutschland durcheinander. Weltweit hagelt es Absagen und Terminverlegungen für IFBT Turniere, die in den kommenden Wochen geplant waren. Komplett gecancelt wurden die Paulista Championships in Sao Vicente in Brasilien; die Winter Tour in Riga und das Turnier in Delray Beach (Florida). Allesamt angesetzt für das Wochenende 20. bis 22. März.
Der brasilianische Verband hat alle Turniere bis 22. April ausgesetzt. Das Turnier in Delray Beach soll zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
In Deutschland entfällt das für Mitte April geplante Jugendturnier und Trainingscamp der IFBT in der Nähe von Rostock. Ebenso das für Ende April geplante Ü40-Turnier in Mecklenburg-Vorpommern.
Das IFBT World Cup Tour Event in Marina di Ravenna (Italien) wurde auf 28. bis 30. Mai verschoben.

Optimistisch hoffen wir, dass die Turniersaison in Deutschland mit dem für Mitte Mai geplanten Turnier der Kategorie Int. Open 2 in Berlin starten kann, das zugleich Auftaktveranstaltung der „honigprinz Summer Tour 2020“ sein soll. Aktuelle Informationen und Änderungen erfahrt ihr hier auf unserer Homepage. Aktuell ist rein gar nicht abzusehen, wann es denn wirklich losgehen kann.

Toronto rockt

Am 15. und 16. Februar war Toronto/Kanada Austragungsort eines weiteren IFBT Turniers. Teilnehmer*innen aus sieben Ländern waren nach Ontario gekommen, wo auf Grund der niedrigen Temperaturen in den Wintermonaten natürlich in der Halle gespielt wurde. Die „Toronto Open“ wurden im „North Beach Indoor“ ausgetragen. 500 Dollar Preisgeld wurden in den Kategorien Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed ausgespielt.

Hier sind die Podestplätze der Toronto Open 2020:

Damen Doppel
1. Aziza Berriri (Canada) / Doria Boukheroufa (Canada)
2. Lauriane Roussel (Canada) / Anne Li Briand (Canada)
3. Barb Pontes (Portugal) / Ana Archer Amoroso (Portugal)
3. Jade Long (Canada) / Ling Low (Canada)

Herren Doppel
1. Felipe Marroquin (Argentina) / Marty Salokas (USA)
2. Glenn Neven (canada) / Samuel Delgado (Venezuela)
3. Noah Sayoc (USA) / Stephen Sayoc (USA)
3. Alexandre Romancini (Brazil) / Paulo Fred Oliveira (Brazil)

Mixed
1. Anne Li Briand (Canada) / Marty Salokas (USA)
2. Aziza Berriri (Canada) / Glenn Neven (Canada)
3. Lauriane Roussel (Canada) / Felipe Marroquin (Argentina)
3. Barb Pontes (Canada) / Noah Goldstein (Canada)

7 Tage Puerto Rico

Zum ersten Mal wurde in Puerto Rico ein IFBT Turnier über den Zeitraum einer ganzen Woche ausgetragen. Von Montag, 17. Februar bis Sonntag, 23. Februar wurde im Rivera Tennis Centre um Punkte im Amateur- und Profibereich gespielt. Da die Beach Tennis Anlage nur über zwei Courts verfügt, wurde an jedem Tag eine Disziplin ausgetragen. Am Schluß-Wochenende fanden die Viertel-, Halb- und Finalspiele aller Kategorien statt.

Hier sind die Finalteilnehmer der Pro-Disziplinen:

Herren-Doppel Pro/Open
1. LUIS M. REYES (PRI) / HIRAM RAMOS (PRI)
2. VLADIMIR HELMUT (PRI) / GABRIEL MONTILLA (PRI)

Damen-Doppel Pro/Open
1. BEATRIZ DE JESUS (PRI) / BEATRIZ RIVERA (PRI)
2. CRISTINA FIERRES (PRI) / CLAUDIA LOPEZ (PRI)

Mixed-Doppel Pro/Open
1. JULIANO RODRIGUEZ (PRI)/ELIZABETH FUENTES (PRI)
2. NATALIA MAZORRA (PRI)/FRANCISCO CASTANER (PRI)